Freche Sprüche

Manchmal muss Frechheit sein- der Alltag wird dadurch aufgelockert und erträglicher. Hier finden Sie und die Empfänger mit passenden Bildern versehene Sprüche, die Sie garantiert zum Lachen bringen.
Seite
Freche Sprüche
5 (100%) 1 vote
Freche Sprüche kommen gut an: Sie beeindrucken, weil sie im günstigsten Fall von Intelligenz und Humor zeugen. Außerdem braucht es dafür eine gehörige Portion Mut. Freche Sprüche provozieren aber auch. Nicht selten überschreiten sie Grenzen. Was ist überhaupt frech - und was schon unverschämt? Muss man sich jede Frechheit gefallen lassen? Ob frech wirklich immer weiterkommt, verraten wir hier.

Freche Sprüche im Alltag

Wie alt sie sind, weiß niemand: Freche Sprüche existieren vermutlich, seit Menschen der Sprache mächtig sind. Sie durchziehen unseren Alltag in allen Bereichen. Daheim, auf dem Weg zur Arbeit, auf der Arbeit selbst, abends im Supermarkt und endlich im Freundeskreis. Selbst die geliebten Fernsehserien kommen ohne nicht aus: Freche Sprüche geben Dialogen eine besondere Würze.

Obwohl der freche Spruch meist einem bestimmten Typus von Mensch zugesprochen wird, kann er von Jedem kommen: von den eigenen Kids, von Freunden, von Kollegen - selbst Mitarbeiter im Team piesacken Chefs gern mit frechen Sprüchen. Oft wird dabei als Frechheit empfunden, was von Rangniedrigeren kommt. Wird der Chef je "frech" oder gibt der Vater dem Sohn eine "freche Antwort"? Wohl kaum.

"So eine Frechheit!"

Eine Frechheit, möglichst noch eine bodenlose - so lauten die Stoßseufzer derjenigen, denen es an Schlagfertigkeit fehlt. Oft ist dies der letzte Weg, um einigermaßen adäquat zu antworten, steht man selbst im Mittelpunkt eines frechen Spruches. Wer auch das nicht kann, versinkt in perplexem Schweigen. Der Andere grinst sich eins und steht als Sieger in einem Wortgefecht da.

Frechheit nimmt sich etwas heraus, was derjenige normalerweise nicht darf. Sei es, weil er noch zu jung ist, sei es, weil er in der Firma nur ein kleiner Wicht ist. Frechheit ist darum immer auch ein Spiel: Wie weit darf ich gehen? Ab wann bekomme ich richtig Ärger?

Freche Sprüche: So wirken sie

Dieses Herumturnen an der Grenze zum Erlaubten macht Spaß. Allerdings nur einem Publikum, wenn es vorhanden ist. Auch dem Sprecher, der den frechen Spruch anbringt, wird die Sache Spaß machen. Den Getroffenen macht es perplex, und zwar deshalb, weil es so unerwartet kommt.

Meist ohne Vorbereitung, kann ein flapsiger Spruch jemanden ziemlich genau treffen. Dann schwankt man zwischen Ärger und Lachen. Während alle anderen den Schlagabtausch genießen, sucht man nach einer Antwort. Wertvolle Zeit verstreicht, in der klar wird, dass einem nichts einfällt. So wirkt ein richtig guter frecher Spruch - er trifft hundertprozentig ins Schwarze.

Das sind die Voraussetzungen für gelungene freche Sprüche

Deshalb sind freche Sprüche so beliebt - sie sind oft eine kleine Rache für etwas. Kaum jemand hat Spaß daran, ständig seine Mitmenschen zu triezen. Meist steckt etwas anderes dahinter. Das kann eine Ungerechtigkeit vom Chef sein. Ebenso kann man sich als Jugendlicher von den Eltern gegängelt fühlen. Aber auch, wenn der freche Spruch jemanden nicht treffen, sondern beeindrucken soll, braucht es eine Vorgeschichte. Verliebte kennen das zu gut: Freche Sprüche dienen häufig dazu, erste Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Leider beherrscht diese Kunst nicht jeder. Denn für freche Sprüche braucht es ein paar Voraussetzungen:

- Menschenkenntnis - Witz - Mut - Sprachgefühl

Freche Sprüche sind also weit mehr als nur flapsige Sätze. Sie sind echte Kunststückchen: Mit einem frechen Spruch lässt sich eine zwischenmenschliche Situation grundlegend ändern. Mehr noch: Man kann eine aussichtslose Sache zu seinen Gunsten beeinflussen.

Diese Kraft ist es, die uns immer wieder bewundernd zu einem Sprecher aufblicken lässt, der scheinbar nebenbei mit einem frechen Spruch aufwartet. Andere reden neidisch vom "Sprücheklopfer", doch eigentlich mögen die meisten Menschen so etwas. Es zeugt von Redegewandtheit, und ist in gewissen Grenzen nie ehrverletzend oder schamlos. Zudem kann man freche Sprüche in so ziemlich jeder Lebenslage anbringen.

Dafür eignen sich freche Sprüche:

- Werbung jeder Art - Liebe - Lehrer ärgern - Chefs ärgern - Kollegen und Freunde necken

Freche Sprüche sind also unter Gleichrangigen akzeptabel. Wer allerdings nun Lust bekommen hat, Untergebene mit frechen Sprüchen zu piesacken, sollte das ganz rasch wieder vergessen: Wie schon dargelegt, verpufft so etwas wirkungslos. Der Zusammenhang muss stimmen! Falsch ist immer von "oben" nach "unten", denn dafür braucht es keine Frechheit!

Somit hat Frechheit verschiedene Funktionen, je nach Anlass. Weiter unten findet sich mehr dazu. Abseits der grauen Theorie lässt sich jedoch feststellen: Freche Sprüche darf jeder bringen. Auch der vermeintlich Schüchterne hat das Zeug dazu. Selbst wenn es oft nicht so scheint - oft behindern andere Dinge die eigene Schlagfertigkeit.

Freche Sprüche sind für alle da

Jeder kann es lernen, aber nur wenige besitzen den nötigen Mut. Daran vor allem liegt es, wenn einem ein frecher Spruch erst Stunden später einfällt. Doch Schlagfertigkeit lässt sich üben. Das sollte man sogar, je öfter, desto besser. Denn mit jedem Mal wird man die eigene Scheu ein wenig mehr ablegen.

Am besten beginnt man mit dem Üben Im Freundeskreis, wo man sich sicher fühlt. Ist man mutiger geworden, lässt sich das Ganze an Fremden trainieren - Supermarktkasse oder öffentlicher Nahverkehr bieten sich an. An die Königsdisziplin, den eigenen Chef, sollte man sich nur heranwagen, wenn es mit den frechen Sprüchen schon gut klappt.

Loses Mundwerk sucht Maulheldin

Wer also vorhat, sich gute freche Sprüche zu merken und somit für jede Gelegenheit gewappnet zu sein: Nur zu! Die Auswahl ist riesig, und für jeden ist etwas dabei.

Besonders frisch Verliebten bleiben oft die Worte im Hals stecken. Wer beim Anblick der Angebeteten regelmäßig starr vor Furcht wird, etwas Falsches zu sagen, dem kann geholfen werden. Ein frecher Spruch hilft über die erste Verlegenheit hinweg! Allzu abgedroschen sollte er aber nicht sein - freche Sprüche verlieren bei zu häufigem Gebrauch ihre Wirkung.

Daraus ergibt sich eine wichtige soziale Funktion frecher Sprüche. Sie dienen dazu, eine verkrampfte Situation zu entschärfen, sie aufzulockern. Je nach Situation können frech Sprüche aber noch mehr.

Wozu freche Sprüche gut sind

- Auflockern - zum Lachen bringen - innere Stärke demonstrieren - versteckte Kritik anbringen

Besonders der letzte Punkt sollte nur von Profis angebracht werden. Zu groß ist sonst die Gefahr, eine unsichtbare Grenze zu überschreiten: Was ist noch frech, was schon verletzend? Sticheleien aus Kosten Anderer sind nicht frech, sondern unverschämt. Deshalb sollte Kritik stets so angebracht werden, dass der Angesprochene mitlachen kann. Nur dann wird er auch willig sein, etwas zu ändern. Reagiert jemand hingegen trotzig, war der freche Spruch vielleicht lustig - mehr aber auch nicht.

Wer sich nicht wehrt ...

Hier zeigt sich schon, dass freche Sprüche auch eine Kehrseite haben. Häufig steht jemand im Mittelpunkt. Ist derjenige nicht mit Humor gesegnet, kann das Ganze schnell schiefgehen. Wie aber soll man reagieren, wenn man zwar Humor hat, einem aber nichts Schlagfertiges einfällt?

Hier helfen freche Sprüche, die man einfach auswendig lernt. Alles ist nämlich besser als ratloses Schweigen! Das zeugt von Hilflosigkeit, während selbst der älteste Spruch der Welt noch eine gewisse Kraft hat. Wer also im Zentrum unerwünschter Aufmerksamkeit steht, sollte vor allem eines tun: den Mund aufmachen und Kontra geben! Nur so zeigt man, dass man sich nicht alles gefallen lässt.

Das schickt sich nicht!

Ebenso kann ein frecher Spruch völlig deplatziert wirken, wenn er der Situation nicht angemessen ist. Bei einer pietätvollen Veranstaltung wie etwa einer Beerdigung verbieten sich freche Sprüche von selbst.

Treffen von Geschäftspartnern sind als grenzwertig zu betrachten. Hier gehört sehr viel Fingerspitzengefühl dazu, freche Sprüche anzubringen. Die soziale Beziehung lässt es häufig nicht zu, locker oder gar frech miteinander umzugehen. Zudem findet der Chef, so anwesend, es sicher nicht gut, wenn ein frecher Spruch die Geschäftsbeziehungen entscheidend belastet.

Hochzeiten, Familienfeste und Partys mit Freunden hingegen bieten sich gerade zu an: Wer freche Sprüche liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Dafür sorgt schon der meist rasch ansteigende Alkoholpegel. Aber Achtung: Auch hier sollte sich niemand komplett gehen lassen: Ein wenig Selbstbeherrschung gehört immer dazu, sonst gerät ein frecher Spruch rasch zur Beleidigung.

Maulhelden - große Klappe und nichts dahinter?

Wer gern freche Sprüche von sich gibt, sollte sich sowieso in acht nehmen. Kommt sonst nicht, gerät man rasch in den ruf eines Maulhelden oder Sprücheklopfers. Beide Begriffe haben zwar leicht unterschiedliche Bedeutung, meinen aber grundsätzlich dasselbe. Jemand kann nur reden - mehr nicht. Während ein echter Held zur Tat schreitet, kommt ein Maulheld nicht über den frechen Spruch hinaus.

Vermeiden lässt sich das nur, wenn man sich auch einmal zügelt. Zum einen ist es nicht immer notwendig, Andere zu beeindrucken. Zum anderen beeindruckt man mit klugen, einfachen Gedanken manchmal mehr als mit einem frechen Spruch - und mag er noch so schlagfertig sein. Die sprichwörtliche große Klappe kann durchaus auch nerven. Wem das bewusst ist, der findet das richtige Mittelmaß in jeder kommunikativen Situation.

Orte, die sich für freche Sprüche eignen:

- Schule / Schulhof - Büro - Supermarktkasse - Hausflur - Öffis

Ob im Hausflur mit dem Nachbarn oder auf dem Schulhof bei den Freunden: All das sind kommunikative Situationen. Solche also, in denen Menschen miteinander reden. In all diesen Situationen lassen sich freche Sprüche anbringen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich zu zweit, zu dritt oder in einer größeren Gruppe unterhält. Auch das Thema ist recht bedeutungslos. Wichtig sind einzig die sozialen Beziehungen untereinander.

Zudem sollte man schon ein wenig Sympathie beim Anderen voraussetzen. Wer sich nicht leiden kann, bekommt freche Sprüche leichter in den falschen Hals. Hier grenzen sie schon fast an Provokation und werden auch entsprechend aufgefasst.

Überhaupt ist nicht nur die Beziehung zwischen zwei Menschen für das "Ankommen" von Sprüchen entscheidend. Auch die Laune an jenem Tag, die allgemeine Lebensphase, eventuell eine versteckte Depression oder sonstige Probleme können einen frechen Spruch ganz anders ankommen lassen, als vom Sprecher beabsichtigt.

Wenn jemand deutlich empfindlich reagiert

Es müssen nicht immer gleich Tränen fließen: Oft merkt man deutlich, ob der freche Spruch gut ankam oder nicht. Hat man das Gefühl, es übertrieben zu haben, gebietet die Höflichkeit, sich zu entschuldigen. Klar machen sollte man auch, dass es nicht in der eigenen Absicht lag, den Anderen zu verletzen.

Unterlässt man das, steht man vielleicht eine kurze Zeit als Sieger da. Doch man kann sicher sein, dass irgendwann eine Retourkutsche kommt. Konflikte sind somit vorprogrammiert - im günstigsten Fall mit anderen Sprüchen, im schlechtesten Fall mit gravierenden Auswirkungen auf die eigene Karriere.

Wer es erst gar nicht so weit kommen lässt, sichert sich Sympathie und Respekt. Zwar stehen freche Sprüche für Überlegenheit und damit für innere Stärke. Doch beweist nur der wahre Stärke, der Fehler erkennt und sie eingesteht.

Unterschied zum Mobbing

Freche Sprüche piesacken, verletzen aber nicht. Wer noch Stunden später über einen frechen Spruch grübelt und das deutliche Gefühl hat, der Andere verletzte absichtlich, der muss handeln.

Wir alle haben ein Gespür für soziale Beziehungen. Manchmal ahnen wir etwas mehr, als wir es wissen. Begründen lässt sich dann das miese Gefühl nicht, aber es ist da. Auch hier gilt: Man sollte den Anderen darauf ansprechen. Steht man permanent im Zentrum frecher Sprüche, kann es sich um gezieltes Mobbing handeln.

Die Unterschiede sind subtil - doch es gibt ein gutes Mittel, es herauszufinden. Spricht man den Betreffenden darauf an, gern auch mit deutlichen Worten, sollte sich anschließend das Verhalten schlagartig ändern. Tut es das nicht, handelt es sich um Mobbing! Hier sind härtere Bandagen nötig - etwa der Gang zum Chef oder zum Betriebsrat.

Fazit - Frechheit kommt nicht immer weiter!

Wohl jeder hat Spaß an einem richtig guten frechen Spruch. Besonders dann, wenn man selbst ihn anbringen kann und einen Lacherfolg erntet. Freche Sprüche erfüllen damit eine wichtige soziale Funktion: Sie lockern eine Situation entscheidend auf. Hintergrund ist meist Überraschung. Mit einem frechen Spruch bekommt das Gespräch eine überraschende, weil unerwartete Wendung.

Die Kraft frecher Sprüche ist bis heute ungebrochen. Wer so etwas kann, steht im Zentrum de allgemeinen Aufmerksamkeit. Wie aber lernt man das, wenn es einem nicht in die Wiege gelegt wurde? Selbst wenn es nicht jeder zur Meisterschaft bringen kann - einen kleinen Fundus an frechen Sprüchen sollte sich jeder zulegen. Denn nur so lässt sich vermeiden, dass man im Gespräch sprachlos bleibt, wo eine passende Reaktion erwartet wird.

Bei allem gilt eine Faustregel: Freche Sprüche sind nie ehrverletzend! Fällt die Reaktion also anders aus, als erwartet oder fließen gar Tränen, sollte man sich unbedingt entschuldigen. Denn selbst der beste freche Spruch kann schiefgehen. Aus welchem Grund, ist dabei unerheblich - es reicht schon, dass der Andere einen schlechten Tag hat. Im Normalfall aber wird ein frecher Spruch immer belohnt: mit einem herzlichen Lachen!